das Erlebnis im Erzgebirge

Die Mettenschicht

Sie ist ein alter bergmännischer Brauch. Sie ist die letzte eingefahrene Schicht vor Weihnachten. Man nimmt an, dass die ersten Mettenschichten vor etwa 400 Jahren gehalten wurden. Von ihrer Entstehung weiß man deshalb so wenig, weil sie nicht offiziell erlaubt war, sondern nur vom Steiger geduldet wurde.
Die Bergmänner wurden für ihre Schicht voll belohnt, obwohl nur ein Teil der Schicht gearbeitet wurde. Darum taucht sie in keinen Büchern auf, und außer den Eingeweihten wusste auch niemand davon. Damals fanden sie noch unter Tage statt. Der Steiger beendete diese Schicht vorzeitig mit einem Klopfzeichen, mit dem er die Bergleute heraus klopfte. Anschließend hielt er im Huthaus, welches reichlich geschmückt war, eine Art Predigt. Sie beteten zu Gott, dem Erzmacher, und sangen Lieder, um sich für den Bergsegen zu bedanken. Die Mettenschicht entwickelte sich 200 Jahre später zu einer im Huthaus gefeierten Tradition. Diese Mettenschicht, die
„Bergmannsweihnacht“, wird traditionell bei uns im Huthaus gefeiert. Dazu gehören der vorweihnachtliche Zauber, Schneeflocken und der Duft des Christbaums. Im Huthaus wird der ernste Teil der Feier durch Lesen des Bergberichtes und durch gemeinsames Singen unter dem uralten hölzernen Schwibbogen abgehalten.
An lang gestreckten Tafeln werden die Gäste mit Bergmannsschmaus und Steigerbier bewirtet. Die Mettenschicht dauert ca. 2h. Sie erleben das traditionelle Theaterstück mit anschließender musikalischer Umrahmung (erzgebirgische Blasmusik). Eine Führung duch das Bergwerk können Sie zusätzlich buchen.

 

 

 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack
Ankarada en iyi hizmet veren rent a car ankara firmasıyız oto kiralama ankara rent a car ankara rent a car ankara oto kiralama ankara